KORONI | ΚΟΡΩΝΗ

… Ein romatisches Fischerdorf in Messinia, Griechenland.

Ortschaften

Zur ehemaligen Gemeinde und heutigem Gemeindebezirk Koroni gehören 10 Ortschaften. Insgesamt 5.423 Einwohner können Koroni als ihr Heimat bezeichnen.

Ich möchte euch heute auf eine kleine Rundfahrt durch die Gemeinden Koronis mitnehmen. Wir starten an Kilometer 44 der Landstraße von Kalamata nach Koroni und treffen auf das wunderschöne Dorf Vounaria.

Vounaria | Βουνάρια

Vounaria226 Einwohner

Erbaut auf den Ruinen der antiken Koloniden und einer bogenförmigen nach Süden weisenden Reihe auseinander liegender grüner Hügel.
Weiterlesen >>>


 Kombi | Κόμποι

114 Einwohner

Der Name des Dorfes wird mit der Tatsache in Verbindung gebracht, dass seine Einwohner geknotete Seile und Strickleitern für den Angriff auf die von den Türken besetzte Burg von Koroni vorbereiteten.
Weiterlesen >>>


Charakopio | Χαροκοπιό

949 Einwohner

Der Anblick beim Überschreiten des Hauptplatzes ist aufwühlend. Vor allem Kunden vom Lande, Tante-Emma-Läden, Cafés, Lehmhäuser und auch Herrenhäuser vermitteln Vergangenheit und Gegenwart.
Weiterlesen >>>


 Vasilitsi | Βασιλίτσι

640 Einwohner

Vom Berg zum Meer, von Goulé bis Akrita, mit malerischen Überraschungen ist das Dorf ein Rätsel der Geschichte.
Weiterlesen >>>


 Chrysokelaria | Χρυσοκελαριά

612 Einwohner

Das unauslöschliche Saratsas, die alte Bezeichnung Chrysokelarias, wird seit dem Mittelalter bewohnt.
Weiterlesen >>>


 Yamia | Υάμεια

136 Einwohner

Hier leben Nachfahren alter Arkadier, sie beschäftigen sich mit der Pflanzung von Olivenbäumen, Weintrauben und Viehzucht.
Weiterlesen >>>


 Akritochori | Ακριτοχώρι

303 Einwohner

Akritochori hieß früher Grizi, behielt jedoch sein lachendes volkstümliches Antlitz, seinen Dorfplatz, seine riesigen Weinhänge und Platanen und kuschelt sich in die geöffneten Flügel auf dem Mavrobouni.
Weiterlesen >>>


 Falanthi | Φαλάνθη

352 Einwohner

Ausgewanderte Arkadier nach deren Befreiung, machten mit Eifer und Arbeitslust den geophysischen Überfluss fruchtbar und kamen durch den Anbau von Olivenbäumen und Weinstöcken sowie den Gewächshausbetrieb zu Wohlstand.
Weiterlesen >>>


 Kaplani | Καπλάνι

297 Einwohner

Paliokastro hat eine beherrschende Stellung in Richtung des Meeres zusammen mit den Ruinen der mittelalterlichen Mauern, in Verbindung mit den unbekannten mykenischen Gräbern.
Weiterlesen >>>


 Koroni | Κορώνη

1794 Einwohner

Koroni vereint Geschichte, Tradition und Moderne. Es ist Treffpunkt und Lebensmittelpunkt aller zu Koroni gehörenden kleinen Dörfer.
Weiterlesen >>>


 

 

Advertisements